Fragen an die MacherInnen der Uelzener Filmtage

6. Gibt es denn die Uelzener Filmtage schon lange?

Dieter:

Ja. Die ersten Filmtage fanden 1984 statt. Aus einem regionalen Wettbewerb für Schulen wurde schnell das Niedersächsische Schüler- und Jugendfilmfestival. Ich selbst bin seit der Gründung im Team dabei. Meine Hauptaufgabe besteht u.a. darin, die Programmblöcke zusammenzustellen. Das ist nicht immer sehr einfach, denn es gibt dabei viele Dinge zu beachten: Filmlänge, Genre, Alter der FilmemacherInnen und so weiter. So versuche ich für jeden Block interessante Filme zu finden.

Fragen an die MacherInnen der Uelzener Filmtage

5. Wie finden die Gespräche über die Filme statt?

Lea und Axel:

Nach jedem Wettbewerbsblock mit euren Filmen moderieren wir gemeinsam die Gespräche.

Dazu bitten wir die zu jedem Film anwesenden FilmemacherInnen nach vorn auf eine kleine Bühne vor der Leinwand. Dort sitzen wir gemütlich und stellen euch Fragen zum Film; zum Beispiel: „Was war besonders schwierig beim Drehen?“ – „Wie habt ihr die Location gefunden?“ – „Welche Aufnahmen waren anstrengend?“ – „Was sind eure nächsten Projekte?“ usw.

Natürlich können auch Fragen aus dem Publikum kommen. Da wir beide selbst FilmemacherInnen sind, können wir uns gut in eure Situation versetzen und uns interessieren eure Antworten zum Film wirklich. Dabei lernen wir bei den Filmtagen immer wieder von euch. Außerdem kennen euch nach dem Gespräch die anderen Jugendlichen besser und ihr bekommt so schneller Kontakt.

Fragen an die MacherInnen der Uelzener Filmtage

4. Warum finden die Uelzener Filmtage im Baxx statt?

Peter und Mario:

Das Baxx ist Kinder- und Jugendzentrum der Hansestadt Uelzen und wurde vor ca. zwei Jahren neu eröffnet. Für das Festival bauen wir die Turnhalle, die zum Gebäude gehört, quasi in einen Kinosaal um. Dafür verdunkeln wir alle Fenster, bauen eine Riesenleinwand und eine Zuschauertribüne auf. Mit vielen Stoffen und Licht erzeugen wir die passende Atmosphäre.

Unser Mitarbeiterteam steht während des Wochenendes mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir organisieren den Shuttle zur Jugendherberge. Ebenso könnt ihr euch in unserer Cafeteria mit Snacks und Getränken stärken. Wir freuen uns auf euch!

Einreichfrist verlängert!

Gute Nachtrichten für alle Filmer, die noch heute Filme für den Wettbewerb einreichen wollen:
Die Einreichfrist wurde vom 31. August auf den 15. September verlängert! Ihr habt also noch etwas Zeit!
Damit wollen wir auch all denen noch Gelegenheit geben, die noch etwas an ihrem Film korrigieren wollen oder sich einfach etwas mit ihrem Zeitplan vertan haben.

Fragen an die MacherInnen der Uelzener Filmtage

3. Warum ist die Atmosphäre bei den Uelzener Filmtagen so gut?

Christian:

Wir haben ein Wochenende lang viel Zeit, um gemeinsam Filme zu sichten und über Filme und das Filmemachen zu sprechen. Dabei entstehen oft neue Ideen und Projekte. Das Kinder- und Jugendzentrum Baxx der Hansestadt Uelzen bietet dabei optimale Möglichkeiten: eine gute Filmprojektion, geeignete Räumlichkeiten für Workshops und Gespräche, persönliche Betreuung der TeilnehmerInnen und so weiter.

Gleichzeitig steigt während des Festivals die Spannung wie die Jury entschieden hat. Am Sonntagvormittag gibt es dann bei der Preisverleihung den Hauptpreis, die „Uelzener Filmrolle“, zahlreiche Geldpreise im Wert von mehr als 2.000,00 € und auch die begehrten Nominierungen für das „up-and-coming“ Internationale Filmfestival Hannover.

Fragen an die MacherInnen der Uelzener Filmtage

2. Warum ist die Filmprojektion bei den Uelzener Filmtagen so gut?

Jonas und Tobias:

Wir haben einen großen Präsentationsraum zur Verfügung, der mit einem Kino vergleichbar ist. Mit einem Profi-Beamer erzeugen wir auf der großen Leinwand ein optimales Bild in Full HD. Die gute Abdunklung des Filmraumes sorgt für perfekte Bedingungen für Helligkeit und Schärfe. In diesem Jahr werden auch die Spiegelungen hinter der Leinwand wegfallen. Eine gute Tonanlage sorgt für einen entsprechenden Sound, so dass eure Filme in bester Qualität präsentiert werden.

Wir wurden wiederholt für unsere technische Ausstattung, die im Vorfeld viel Arbeit macht, von den Filmemacherinnen gelobt und freuen uns, auch 2018, wieder unsere Vorführungen zu optimieren. Unter anderem möchten wir die Monitorbespielung im Bistro und Foyer weiter ausbauen. Schon jetzt freuen wir uns auf interessante, spannende, lustige oder nachdenkliche Filme von euch!

Fragen an die MacherInnen der Uelzener Filmtage

1. Was macht die Uelzener Filmtage so interessant?

Norbert:
Wir sind ein landesweites Festival für junge FilmemacherInnen mit vielen tollen Preisen. Während des Festivals werden alle Filme gemeinsam mit den Jurys (Fachjury und Jugendjury) auf großer Leinwand gesichtet und anschließend im Gespräch und in Anwesenheit der FilmemacherInnen diskutiert.
Zusätzlich gibt es ein interessantes Rahmenprogramm mit verschiedenen Workshops, Übernachtungsmöglichkeiten und get together. Die TeilnehmerInnen können sich ein ganzes Wochenende lang über Filme und übers Filmemachen austauschen.

Filmtage können starten…

Mit dem Bewilligungsbescheid des Lüneburgischen Landschaftsverbandes steht dem endgültigen Start der diesjährigen Uelzener Filmtage nichts mehr im Weg. Damit ist die Finanzierung gesichert und die weiteren Vorbereitungen laufen weiter. Es gibt bereits die ersten Einreichungen und die ersten Referenten und Jury-Mitglieder stehen fest. Mehr dazu bald an dieser Stelle….

Termin für die Uelzener Filmtage 2018 steht fest

Mit Freude können wir verkünden, dass der Termin für die Uelzener Filmtage 2018 feststeht:

vom 16. bis 18. November 2018

werden die nächsten Filmtage im Kinder- und Jugendzentrum BAXX stattfinden.

Fotos in der Galerie

Die Bilder findet ihr in unserer Galerie: [mehr]

Rückblick der diesjährigen Filmtage als Download verfügbar

Ihr könnt die Filme hier runterladen: [zum Download]

Die diesjährigen Preisträger stehen fest

Die Preisträger für 2016 stehen fest und wurden gestern im Kinder- und Jugendzentrum BAXX aufgezeichnet. [mehr]

Gewinner des Deutschen Menschenrechts-Filmpreis läuft bei den Uelzener Filmtagen

Am letzten Freitag wurden die diesjährigen Preisträger des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises bekannt gegeben. In der Kategorie „Amateure“ hat der Film „Morgenland“ von Sonja Elena Schroeder und Thomas Kirchberg aus Göttingen den Filmpreis gewonnen. Der Film entstand in einer Kooperation zwischen der Landesarbeitsgemeinschaft Jugend & Film Niedersachsen, dem Migrationszentrum Göttingen und der Jugendhilfe Südniedersachsen. Das Filmprojekt wurde im Rahmen des Projektes „Movies in Motion“ des Bundesverbandes Jugend und Film im vergangenen Jahr in Göttingen gefördert.

In dem gut halbstündigen Film stehen jugendliche Geflüchtete aus Syrien, dem Irak, aus Afghanistan, Eritrea und Somalia gemeinsam mit Göttinger Jugendlichen, deren Eltern vor sechzehn Jahren aus dem Kosovo geflüchtet sind, vor der Kamera. In dem verspielten, surrealen und gleichzeitig abgrundtief realistischen Film inszenieren sie sich selbst an Lieblings- und Sehnsuchtsorten sowie in ihren Traumberufen.

„Morgenland“ wird am kommenden Wochenende im Rahmen der Uelzener Filmtage im Kinder- und Jugendzentrum BAXX gezeigt. Da er aufgrund seiner Länge nicht den Wettbewerbsbedingungen entspricht, wird er in einem Sonderprogramm „Migration“ vorgestellt. In diesem Programmblock werden außerdem die Filme „Jung, gläubig, aktiv - Das Leben Achimer Muslime“ und „SUCH MICH!“ vorgeführt. Der Regisseur der Filme „Morgenland“ und „SUCH MICH!“, Thomas Kirchberg, ist anwesend. Die Vorstellungen beginnen um 11:30 und 17:30.

Zeitplan für die Uelzener Filmtage

Der Zeitplan für die Uelzener Filmtage steht fest und ist jetzt online verfügbar. Ihr könnt euch nun informieren, wann die Workshops stattfinden, welche Filme laufen und was es sonst noch alles zu erleben gibt.


Mehr unter Programm 2016.

Nominierungen für up-and-coming

Die Fachjury der Uelzener Filmtage vergibt 3 Nominierungen für den „Deutschen Nachwuchsfilmpreis“

up-and-coming ist ein internationales Nachwuchsfilmfestival, das alle zwei Jahre in Hannover stattfindet. Das nächste Mal vom 22. bis 26. November 2017.Für den deutschen Wettbewerb des Festivals können Filme angemeldet werden, die nach dem 01. Januar 2016 entstanden sind.
Das Thema und die Filmlänge sind nicht vorgegeben. Einsendeschluss: 01. August 2017.

Eine Jury vergibt dreimal den 'Deutschen Nachwuchsfilmpreis' und einmal den 'Bundes-Schülerfilm-Preis'. Der 'Deutschen Nachwuchsfilmpreis' ist mit der Patenschaft eines Filmproduzenten verbunden.

Reminder

Bis zum 4. November benötigen wir eure Anmeldung zum Rahmenprogramm der Filmtage mit kostenloser Übernachtung und Verpflegung.


Wettbewerbsprogramm online

Ab sofort sind die Programmblöcke mit allen Filmen, die beim Festival gezeigt werden, online. Ihr könnt euch informieren, wann euer Film im Wettbewerb läuft und welche Filme es noch gibt.

siehe Programm.

Die LAG Jugend & Film Niedersachsen lädt ab sofort zum Begleitprogramm der Uelzener Filmtage ein

Das Programm beinhaltet die Teilnahme am Festival und den
Workshops sowie die Übernachtung und Verpflegung der Teilnehmer. Näheres
siehe Workshops.

LSP Medien bieten professionelle Unterstützung an

Seit einigen Jahren sind die beiden Inhaber von LSP Medien, Benjamin Albrecht und Jan-Frederik Kuhn, im Team der Uelzener Filmtage. Eine der Service-Leistungen von LSP Medien ist die Qualitäts- & Endkontrolle von DVDs und Blurays. Sie prüfen alle Audio- & Video-Inhalte auf technische Kompatibilität & korrekte Wiedergabe, inkl. der Erstellung von QC-Reports.

Jan und Ben von LSP Medien bieten eine Unterstützung für die Filme an, die für das Festival ausgewählt wurden. Damit diese Filme in bester Qualität auf der Leinwand der Filmtage vorgeführt werden können, müssen sie manchmal optimiert werden. Das übernimmt LSP Medien für uns und setzt sich in diesem Fall mit den Filmemachern in Verbindung.

LSP Medien

Erste Workshops für die Filmtage stehen fest

Am Samstag, den 26. November wird die LAG Jugend & Film Niedersachsen in zwei Programmblöcken wieder interessante Workshops für alle TeilnehmerInnen der Uelzener Filmtage anbieten. Unter anderem werden die vom Sommercamp der Jungen Medienszene die bekannten Referenten Thomas Kirchberg und Sebastian Baller je einen Workshop durchführen.

Thomas Kirchberg stellt mit dem Workshop „Hyperlapse“ die filmische Methode vor, den Zeitraffer um eine räumliche Komponente zu ergänzen. Die Kamera rotiert oder orientiert sich auf langen Strecken zumeist um einen exakten Fixpunkt und visualisiert so die Ausdehnung des angepeilten Objekts sehr deutlich.

Sebastian Baller bietet einen Workshop zu „Instagram Stories, Vine, Snapchat – Geschichten werden immer kürzer“. Umso wichtiger, dass die Geschichte gut ist. Im Workshop werden Techniken zur Storyentwicklung vorgestellt, angewandt und natürlich auch verfilmt!

Darüber hinaus wird Jakob Creuzburg wieder einen spannenden Workshop zur Kameraarbeit anbieten. Bei den letzten Filmtagen war er der gefragteste Referent. Er ist ein professioneller Kameramann, der für viele Fernseh- und Kinoproduktionen für die Kameraarbeit verantwortlich.

Uelzener Filmtage im Baxx

Dieses Jahr finden die Uelzener Filmtage erstmals in dem neuen Kinder- und Jugendzentrum Baxx der Hansestadt Uelzen statt. Mit dem Umzug in das Baxx wird das Festival eine neue Qualität bekommen: die Filme werden endlich auf riesiger Leinwand vorgeführt und für die Gespräche und Workshops stehen mehr und bessere Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die bis zu 100 FilmemacherInnen werden die neue Atmosphäre genießen und noch mehr Gelegenheit haben, sich miteinander auszutauschen und neue Projekte zu planen.
Das Team vom Baxx wird alles tun, um die Filmtage zu einem besonderen Erlebnis zu machen.

Einsendeschluss verlängert

Der Countdown läuft beim 16. Niedersächsischen Schüler- und Jugendfilmfestival in Uelzen. Bei dem einzigen landesweiten Jugendfilmfestival können Nachwuchsfilmer noch bis zum 30. September ihre Digitalvideos, Kurzfilme, Dokumentarstreifen oder Ergebnisse von Schüler-Film-AG’s einsenden und attraktive Preise gewinnen. Der Einreichtermin wurde auf den 30. September verlängert, weil für viele Gruppen die Zeit nach den Sommerferien zu knapp war.

„Wir bekommen zur Zeit die verschiedensten Produktionen eingereicht,“ meint Norbert Mehmke vom Festivalbüro der Uelzener Filmtage, „Auch dieses Mal haben sich die jungen Filmemacher vieles einfallen lassen, um interessante und spannende Filme zu drehen“. Alle Filme werden bei den Filmtagen vom 25. bis 27. November im Kinder- und Jugendzentrum Baxx der Hansestadt Uelzen gezeigt. Die Gewinner werden mit Geldpreisen oder Nominierungen für den internationalen Wettbewerb „up and coming“ belohnt. Bei der Themenwahl sind die WettbewerbsteilnehmerInnen völlig frei. Wichtig ist, dass die Einsender ihren Wohnsitz in Niedersachsen haben, noch nicht 21 Jahre alt sind und die Filme in den letzten zwei Jahren entstanden sind. Außerdem sollten die Filme nicht länger als 20 Minuten sein.

Jugendjury gesucht

„Aufregung. Neugier. Wer sind die anderen Jugendjurymitglieder? Welche Filme erwarten uns? Diese und andere Fragen gingen mir durch den Kopf, während ich in dem mit reichlich Süßigkeiten und frischem Obst ausgestattet Raum auf meine Kollegen für die nächsten 3 Tage wartete.“ – So hat Anna-Lena Kuhn, die vor 2 Jahren bei der ersten Jugendjury mitgewirkt hat, ihre ersten Eindrücke bei den Uelzener Filmtagen beschrieben.

Ihre Erfahrungen aus der Jugendjury enden mit dem Satz „Und viel zu schnell waren die Filmtage auch wieder vorbei, doch viele Erinnerung an Filme und Situationen und nicht zuletzt die angenehme und herzliche Atmosphäre während des Wochenendes, sind mir geblieben.“

Den ganzen Erfahrungsbericht kann man hier nachlesen.

Es werden aktuelle die neuen Jurymitglieder gesucht.

Einsendeschluss

In zwei Wochen endet der Einsendeschluss für die Uelzener Filmtage 2016. Bis zu diesem Datum können die Filmbeiträge noch eingereicht werden.

Am einfachsten geht dies über das Einreichportal Filmfestivals4u. Dort könnt ihr euch nach einer Anmeldung direkt für die Uelzener Filmtage anmelden und den Film gleich hochladen. Der Vorteil des Festivaleinreichportals ist, dass ihr euch gleichzeitig auch noch für andere Festivals anmelden könnt, ohne nochmals alle Angaben auszufüllen.

Natürlich könnt ihr euren Film auch über diese Website anmelden und uns den Film zusenden.

Teamer-Treffen

Am letzten Montag hat sich das Team der Uelzener Filmtage das erste Mal nach den Sommerferien getroffen. Dabei ging es insbesondere um die Vorbereitung der Filmtage vom 25.-27. November. Der Anmeldestand ist nach Aussagen von Christian Helms, dem Stadtjugendpfleger von Uelzen, bereits sehr erfreulich. Man wartet jetzt auf die Einsendungen, die erfahrungsgemäß erst kurz vor dem Einsendeschluss am 15. September noch eingehen werden.

Norbert Mehmke von der LAG Jugend & Film Niedersachsen berichtete, dass die Jury jetzt komplett fest steht und von allen Jury-Mitgliedern feste Zusagen vorliegen. Zur Zeit wird gerade das Rahmenprogramm mit sehr aktuellen und interessanten Workshops zusammengestellt.

Das Team trifft sich am 6. Oktober wieder zur Sichtung der eingereichten Filme.



Klappe…und Action für die Uelzener Filmtage 2016!

Gesucht werden die besten Nachwuchsfilmer Niedersachsens




Zum 16. Mal findet im Herbst das Niedersächsische Schüler- und Jugendfilmfestival „Uelzener Filmtage“ statt. Mit dabei ist Schauspielerin Sarah Alles, bekannt durch TV-Auftritte bei „Heiter bis tödlich“, „SOKO“, „Rote Rosen“ oder „Ein Fall für zwei“. Sie wird Teil der Fachjury im Wettbewerb um die Uelzener Filmrolle sein und freut sich schon auf diese Aufgabe: „Durch das Feedback, das man als junger Filmer oder Schauspieler auf Festivals wie den Uelzener Filmtagen erhalten kann, werden nicht selten Entscheidungen für eine Berufswahl im Filmgeschäft getroffen. Das finde ich, macht diese Arbeit so wertvoll. Sie kann jungen Menschen eine Perspektive fürs Leben geben.“

Junge Filmemacher aus ganz Niedersachsen sind aufgerufen, ihre Beiträge bis zum 15. September 2016 einzusenden. Beim Festival vom 25. bis 27. November im Kinder- und Jugendzentrum Baxx werden die besten Filme einem breiten Publikum vorgestellt, die Gewinner prämiert und besonders gelungene Beiträge für das internationale „up-and-coming-Festival“ nominiert.




Wichtig ist den Veranstaltern des alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbes, den Nachwuchstalenten viel Freiheit für Ideen und Kreativität zu geben: „Eingereicht werden können die unterschiedlichsten Filme und Formate“, erläutert Christian Helms von der Hansestadt Uelzen, die das Festival gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Jugend & Film Niedersachsen organisiert. „Egal, ob Dokumentarfilm, Animationsfilm oder Spielfilm. Der Beitrag kann von einer Gruppe, einer Schulklasse oder allein gedreht worden sein. Auch bei der Themenwahl sind die Wettbewerbsteilnehmer völlig frei.“ Die Voraussetzungen beschränken sich darauf, dass die Einsender ihren Wohnsitz in Niedersachsen haben und sie zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Films unter 21 Jahre alt sind. Eine weitere Bedingung ist: Die Filme dürfen nicht länger als 20 Minuten sein. „Die Erfahrung zeigt, dass die jugendlichen Regisseure und Filmer kürzere Formen bevorzugen. Uns ist wichtig, auch die ganz jungen Nachwuchsfilmer anzusprechen und für die Teilnahme zu ermutigen“, erklärt Norbert Mehmke von der LAG Jugend & Film diese Entscheidung.



Erstmals wird es in diesem Jahr auch eine Jugendjury geben, die den besten Nachwuchsfilm mit einem Sonderpreis prämiert. Neben Geldpreisen zwischen 125 und 500 Euro, gestiftet von der Niedersächsischen Kultusministerin, der Hansestadt Uelzen und weiteren Sponsoren, winken noch höhere Ehren: Die Jury der Uelzener Filmtage verleiht die „Uelzener Filmrolle“ als Hauptpreis des dreitägigen Festivals - und nominiert drei besonders gelungene Filmbeiträge für das internationale „up-and-coming-Festival“ 2017 in Hannover. Die Filme nehmen damit automatisch an diesem Wettbewerbs-Highlight für Nachwuchsfilmer aus aller Welt teil.




Anmeldehinweise und weitere Infos gibt es per E-Mail unter info@uelzener-filmtage oder telefonisch bei den Veranstaltern: LAG Jugend & Film Niedersachsen (Tel. 05161-911463), Hansestadt Uelzen (Tel. 0581-8006280).

Neue Website online!

Wir freuen uns, dass heute unsere neue Website online gehen konnte!